BerndvonArnim_Juergen_Behrendt.jpgNorthwind_Vereinsboot.jpgRuderboot_Klaus_Schumacher.jpgSeabex One_Wenning_Andreas.jpgTemptation_Werner_Siegl.jpgZwarteZee_Martin_Behrendt.jpg

Kinderbürgerfest 2015

Nach Gewitter durchgestartet

Kinderbürgerfest 2015

 

Im Jubiläumsjahr 2014 machten wir eine Pause beim Kinderbürgerfest in Weiden. Dieses Jahr sind wir wieder mit einer tollen Mannschaft und unserem Wasserbecken auf den Sportplatz vor der Realschule zurückgekehrt. Einiges hat sich geändert: Der Segelflieger war verschwunden und auch die Großmodelle, in denen Kinder mitfahren konnten. Aus gut informierten Kreisen erfuhren wir, daß die Bedingungen der Versicherungen den Betrieb nicht mehr zuließen. Fehlt nur noch, dass jeder unserer „Fahrlehrer“ einen Bootsführerschein braucht….!

kinderbuergerfest

Aber soweit ist es noch nicht: Am Sonntagmorgen haben wir erst einmal unseren Stand aufgebaut und das Becken gefüllt. Dabei schweiften die Blicke immer wieder gen Himmel. Ein Gewitter stand an und rechtzeitig zum Start des Kinderbürgerfestes legte auch das Unwetter los. Wir waren gut aufgestellt und trotzten den Sturmböen, anders als unsere Nachbarn, die Schutz bei uns suchten oder deren Equipment in Sekunden auseinandergefegt wurde. Da flogen Sonnenschirme und knickten Pavillions, der Regen kam anfangs nahezu waagerecht.

Doch auch das schlimmste Unwetter zog vorbei und mit der Sonne kamen auch dann die ersten Kinder zum Fahren. Apropos fahren: Von den RC-Car Fahrern war auch nichts mehr zu sehen, ebenfalls nichts von Flugvorführungen, wie in den vergangenen Jahren…?

So hielten wir den ganzen Tag die Fahne des Modellbaus am größten Kinderfest in der Oberpfalz hoch und waren den ganzen Nachmittag mehr als ausgebucht. Immer wieder schön mit anzusehen, wie sich die Sprößlinge an der Steuerung der Boote versuchten und die Eltern stolz Fotos schossen. Hauptträger der Bestandsflotte ist nach wie vor die „Dolly„ von Robbe, gefolgt von einem übriggebliebenen Playmobilfrachter und dem Star des Tages, dem „Tom und Jerry“ Boot. So manchem Modell war inzwischen auch der lange und nicht immer unfallfreie Einsatz für die Kinder anzusehen, da müssen in den Wintermonaten einige Boote wohl in die Werft!

Knapp 200 Kids sind an diesem Nachmittag bei uns wieder als Fahrschüler angetreten, um 18.00 Uhr war dann Schluss. Was die Zukunft bringt wissen wir leider noch nicht, schön war es trotzdem wieder!